Information zum Datenschutz über unsere Datenverarbeitung

Dopharma nimmt den Schutz personenbezogener Daten sehr ernst. Die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen wird mit dieser Datenschutzleitlinie von Dopharma zu dem Schutz Ihrer Daten gewährleistet.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung zuständig und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:
Dopharma Deutschland GmbH
Hansestr. 53
48165 Münster
Telefon: 02501-59 43 49-0
Fax: 02501-59 43 49-90
E-Mail:  [email protected]
Geschäftsführerin: Monika Broers

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir und zu welchem Zweck?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von unseren Kunden erhalten. Zudem nutzen wir – soweit für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich – personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen,  z.B. Presse, Internet etc. zulässigerweise gewinnen.
Relevante personenbezogene Daten sind Personalien (Name, Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer, E-Mail-Anschrift), Auftragsdaten und Bankverbindungen, die wir zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtung benötigen  und Dokumentationsdaten (z. B. aus Beratungsgesprächen).

3. Auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz.

4. Wer bekommt Ihre Daten?

Innerhalb Dopharma haben diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Wir bedienen uns zum Teil auch externer Dienstleister. Eine Liste der von uns eingesetzten Auftragnehmer und Dienstleister, zu denen nicht nur vorübergehende Geschäftsbeziehungen bestehen, erhalten Sie auf Nachfrage bei der  verantwortlichen Person im Sinne der DSGVO.
Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten an weitere Empfänger übermitteln, wie etwa an Behörden zur Erfüllung gesetzlicher Mitteilungspflichten (z. B. Finanzbehörden oder Strafverfolgungsbehörden).
Soweit Sie von unserem Außendienst betreut werden, verarbeiten wir die zum Abschluss und zur Durchführung von Geschäftsabschlüssen erhaltenen Daten innerhalb von Dopharma.

5. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Dabei kann es vorkommen, dass personenbezogene Daten für die Zeit aufbewahrt werden, in der die Ansprüche gegen unser Unternehmen geltend gemacht werden können (gesetzliche Verjährungsfrist von drei bis dreißig Jahren). Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechend Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabeordnung. Die Speicherfristen betragen danach bis zu 10 Jahren.

6. Betroffenenrechte

Sie können unter der o.g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen. Darüber hinaus können Sie unter bestimmten Voraussetzungen die Berichtigung oder die Löschung Ihrer Daten verlangen.
Sie haben die Möglichkeit sich mit einer Beschwerde an die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden.

7. Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DSGVO

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
Der Widerspruch kann per E-Mail an [email protected] Betreff: Widerspruch Direktwerbung direkt uns geschickt werden.

8. Aktualisierung der Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise können aufgrund von Änderungen, z. B. der gesetzlichen Bestimmungen, zu einem späteren Zeitpunkt angepasst werden.