Dopharma ist nun Alleineigner von Ripac-Labor

Am 1. September 2017 hatte die Dopharma International B.V. 65% der Firmenanteile der RIPAC-LABOR erworben und seitdem hatte Frau Dagmar Köhler-Repp als geschäftsführende Gesellschafterin das RIPAC-LABOR gemeinsam mit der Dopharma International B.V. weiterentwickelt.

Bereits seit 2014 hat die Dopharma International B.V. begonnen, umfangreiche Erfahrungen in der Vermarktung, dem Vertrieb und der Produktion von bestandsspezifischen Impfstoffen zu sammeln. Das Unternehmen betrachtet diese Art der Prophylaxe als einen wichtigen strategischen Bestandteil für Lösungen im Bereich der Tiergesundheit und wird demzufolge weiter investieren.

Aus diesem Grund hat die Dopharma International B.V. mit Frau Dagmar Köhler-Repp vereinbart, auch die übrigen Firmenanteile des RIPAC-LABOR zu erwerben. Infolgedessen hat Frau Dagmar Kohler beschlossen, ihre Tätigkeit beim RIPAC-LABOR zum 31. Juli 2021 zu beenden.

Das RIPAC-LABOR wird durch Herrn Heiko Rüdiger als Geschäftsführer vertreten. Er trat Ende 2020 in das Unternehmen ein und wird das RIPAC-LABOR als wichtiges Unternehmen in der Dopharma-Gruppe führen.

RIPAC-LABOR wird auf dem europäischen Markt gemeinsam mit der Dopharma-Gruppe weiterhin diese wichtigen Impfstoffe liefern, verbessern und somit die Verfügbarkeit für Sie, unsere geschätzten Kunden, sicherstellen.

Mit dieser wichtigen Veränderung beim RIPAC-LABOR sind weitere Investitionen in die Qualität der Produkte und Leistungen sowie für erweiterte Produktionskapazitäten verbunden, die benötigt werden, um die Anforderungen an Bestandsimpfstoffen nicht nur jetzt, sondern auch zukünftig erfüllen zu können.

Bei Fragen zu dieser Mitteilung wenden Sie sich bitte an Herrn Heiko Rüdiger:

[email protected]
+49 175 4709368