Auswirkungen der Corona-Virus-Pandemie

Informationen für unsere Kunden zur Versorgung mit Tierarzneimitteln

Wir möchten Sie an dieser Stelle über die Auswirkungen der aktuellen Situation, die vor wenigen Wochen noch nicht denkbar war, regelmäßig informieren.

Wie bei allen Unternehmen sind auch bei Dopharma die Auswirkungen der weltweiten Corona-Virus-Pandemie zu spüren. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie betreffen auf die eine oder andere Weise mittlerweile jeden. Wir möchten Sie auf diesem Weg darüber in Kenntnis setzen, dass unser Büro zu den üblichen Geschäftszeiten besetzt ist und die Auftragsannahme und -ausführung sichergestellt sind.
Unser Außendienst ist zur Zeit im Home-Office für Sie zu erreichen.
Es kann gelegentlich zu Transportverzögerungen kommen, welche dem erhöhten Auftragsaufkommen in der Logistik geschuldet ist. Eventuelle Lieferrückstände können meist in kurzer Zeit wieder ausgeglichen werden. Sprechen Sie uns diesbezüglich an. Wir sind für Sie da: Tel.: 02501-59 43 49-0
Wir hoffen, Sie hiermit ausreichend informiert zu haben. Bleiben Sie gesund!

 

Neu im Frühjahr: Dophamec® Equi 18,7 mg/g

 

Rechtzeitig wieder da! Ivermectin-Paste für Pferde

Entwurmung leicht gemacht mit Dophamec® Equi 18,7 mg/g

 

Rechtzeitig vor der Weidesaison hat die Dopharma Deutschland GmbH mit Dophamec Equi wieder ein hochwirksames Ivermectin-Präparat zur Entwurmung beim Pferd im Sortiment.

Für die Gesunderhaltung von Pferden ist, neben Hygienemaßnahmen auf der Weide und im Stall, die Anwendung wirksamer Anthelmintika bei der Kontrolle und Bekämpfung von Parasitosen unverzichtbar.

Ivermectin gehört zur Wirkstoffgruppe der Makrozyklischen Laktone und kommt bei der strategischen Entwurmung sowohl im Frühjahr (Aktivität der Rundwürmer: kleine und große Strongyliden, Askariden, Pfriemenschwanz u.a.) als auch im Herbst (Aktivität der Magen-Dassellarven und Rundwürmer) zur Anwendung. Darüber hinaus hat sich der Einsatz von Ivermectin, aufgrund seiner hervorragenden Wirksamkeit gegenüber den wichtigsten Nematoden- und Arthropoden Gattungen beim Pferd, auch in selektiven Entwurmungskonzepten bewährt.

Praktisch, einfach und passgenau: Dophamec Equi wird in benutzerfreundlichen Injektoren mit jeweils 7,49 g Paste, ausreichend für 700 kg Körpergewicht, angeboten. Die genaue Dosierung der Paste kann für Fohlen, Jährlinge und erwachsene Pferde individuell und einfach mithilfe der Einteilung der Applikationsspritze in 100 kg Schritten vorgenommen werden.

Handelsform: 20 Injektoren Dophamec Equi 18,7 mg/g in der Einzelfaltschachtel, präsentiert im attraktiven und praktischen Displaykarton.

Neu bei Dopharma Deutschland: Keytil®

Kälbergrippe schnell und wirkungsvoll behandeln mit Keytil® 300 mg/ml + 90 mg/ml

Für eine schnelle und wirkungsvolle Therapie respiratorischer Erkrankungen durch Mannheimia haemolytica in Verbindung mit Fieber, steht Tierärzten mit Keytil nun ein einzigartiges Kombinationspräparat mit Tilmicosin und Ketoprofen zur Verfügung.

Tilmicosin reichert sich schnell im Lungengewebe an. Ausreichend hohe Wirkstoffspiegel werden lange aufrechterhalten. Ketoprofen wirkt fiebersenkend und schmerzstillend. Darüber hinaus besitzt es anti-endotoxische Eigenschaften und wirkt stark entzündungshemmend, was Langzeitschäden des Lungengewebes als Folge der mit der Infektion einhergehenden, überschießenden Entzündungsreaktion entgegenwirkt.

Keytil ist ausschließlich zur subkutanen Anwendung durch einen Tierarzt bestimmt und kann bei Rindern mit einem Körpergewicht bis 330 kg angewendet werden.

Andersen und Dopharma – Joint Venture in Spanien

Andersen und Dopharma verkünden die Unterzeichnung eines Joint Venture für die Vermarktung der Tierarzneimitel in Spanien durch das neue Unternehmen Dopharma Iberia.

Andersen ist ein Unternehmen mit 45 Jahren Erfahrung in Spanien und im Export auf dem Sektor Tierarzneimittel und der Spezialisierung auf Ergänzungsfuttermittel.

Dopharma ist ein niederländisches Unternehmen mit dem Focus auf Veterinärpharmazeutische Produkte für Nutztiere. Dopharma ist seit 50 Jahren aktiv und vertreibt weltweit in mehr als 80 Ländern mit ca. 70 Vertriebspartnern.

Das Portfolio, die Fähigkeiten und das Wissen beider Firmen präsentiert sich nun gebündelt in Dopharma Iberia und wird die Anwesenheit beider Firmen auf dem spanischen Markt und im Ausland verstärken.

Das Produktportfolio von Dopharma Iberia wird sowohl orale Lösungen als auch Injektionslösungen für Nutztiere wie Geflügel, Rinder, Pferd und Schwein umfassen.

Dopharma Iberia startet das operative Geschäft im September 2019.

Für Fragen oder Rückmeldungen stehen wir gerne zur Verfügung. Bitte schreiben Sie eine E-Mail an [email protected].

 

Dopharma Italien

Am 1. Juli 2019 hatte Dopharma International am wunderschönen Iseo-See, seine Auftakt Veranstaltung, um den Markteintritt in Italien bekanntzugeben. Dopharma bedient von nun an seine Kunden mit dem Dopharma Portfolio direkt über eine logistische Plattform in der Nähe von Mailand. Die kürzlich von Boehringer Ingelheim übernommenen Produkte wie z. B. Prazil und Cefovet gehören zum Angebot.

Die italienische Organisation wird von dem Country Manager Claudio Guarini geleitet. Er startete mit 5 Handelsvertretern, die Norditalien, das Gebiet mit den meisten Lebensmittelliefernden Tieren, bereisen.

Die Organisation wird dieses Jahr weiter ausgebaut.

Weitere Informationen: www.dopharma.it

Wijnand de Bruijn wurde in seinem Amt als Präsident von AnimalhealthEurope für eine weitere Amtszeit bestätigt

Der Vorsitzende Wijnand de Bruijn von Dopharma wurde bei den Vorstandswahlen in Brüssel am 5. Juni einstimmig für eine dritte Amtszeit wiedergewählt.

Flyer Isofluran vet – Melovem WDT

          Optimal für die Ferkelkastration:

                     Isofluran & Meloxicam

 

Isofluran Baxter vet

  •  das erste Isofluran mit einer Zulassung auch für Schweine
  •  explizit vorgesehen zur Allgemeinanästhesie von Ferkeln bis zum 7. Lebenstag während der Kastration in Verbindung mit der präoperativen Gabe eines geeigneten Analgetikums zur Linderung postoperativer Schmerzen
  •  erhältlich bei der WDT

Die Allgemeinanästehsie während der Kastration männlicher Ferkel muss in Verbindung mit der präoperativen Gabe eines geeigneten Analgetikums erfolgen.

Wir empfehlen die Anwendung von

Melovem 5 mg/ml, Wirkstoff: Meloxicam

  • Meloxicam, ein NSAID, wirkt u.a. analgetisch, antipyretisch, antiphlogistisch und antiexsudativ
  • zugelassen für Rinder und Schweine zur Linderung postoperativer Schmerzen bei kleineren Weichteiloperationen wie Kastrationen
  • erhältlich bei Dopharma Deutschland

Link to flyer

Boehringer Ingelheim and Dopharma complete the acquisition of Saint-Herblon production site and Coophavet brand

Lyon, March 29th, 2019 – Following a pre-signing agreement in October 2018, Boehringer Ingelheim and Dopharma are announcing today the effective acquisition of the Saint-Herblon (France, Loire-Atlantique) production site and the Coophavet brand, by Dopharma.

Read the official press release (pdf):

Kundeninformation Lanflox®

Indikation »E. coli-Infektionen« entfällt bei Enrofloxacin-enthaltenden Tierarzneimitteln zur Verabreichung an Hühner und/oder Puten über das Trinkwasser.

Lesen Sie die Nachrichten von BVL Newsletter Tierarzneimittel Fachmeldungen 23.01.2019 hier.

AnimalhealthEurope – Jahresbericht 2018

Der Jahresbericht 2018 von AnimalhealthEurope ist hier online verfügbar.

Wie in der Vergangenheit liegt der Jahresbericht in digitaler Form mit Verlinkungen zu den Highlights des vergangenen Jahres und als interaktiver PDF file vor.

Der Bericht beinhaltet:

  • Eine Botschaft der Generalsekretärin von AnimalhealthEurope, Roxane Feller und des Vorsitzenden, Wijnand de Bruijn;
  • Zahlen und Fakten im Tiergesundheitssektor einschließlich der europäischen Umsatzzahlen von 2018;
  • Die neue EU-Tierarzneimittelgesetzgebung: Die künftigen Auswirkungen auf die Tiergesundheit.